Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Diagnosen

Wenn ich mir überlege, wieviel Zeit ich in meinem Leben bisher bei verschiedensten Ärzten und in Kliniken verbracht habe, ist das schon ein wenig erschreckend. Dabei bin ich gerade mal 32 Jahre alt. Ich bin sicher etwas hypochondrisch veranlagt, aber ohne Grund war ich selten beim Arzt.

Im Laufe der Jahre habe ich dabei einiges an Diagnosen gestellt bekommen. Hier die dauerhaften Erkrankungen:
Allergien,
allergisches Asthma,
Vitiligo (Weißfleckenkrankheit),
Morbus Basedow (mit immer wieder Schilddrüsenüberfunktion),
generalisierte Angststörung,
Schlafstörungen,
Depressionen,
Phobie,
Hochbegabung.
Ja, auch der letzte Punkt gehört für mich in diese Reihe, da es sich nicht immer positiv auswirkt, sondern einem das Leben auch schwer machen kann. Doch dazu ein anderes Mal mehr.

Nichts davon ist wirklich gefährlich - außer die Schilddrüsenüberfunktion, wenn sie unbehandelt bleibt, und die Depressionen natürlich. Trotzdem beeinflusst diese Liste an Diagnosen mich natürlich sehr, mal mehr und…

Aktuelle Posts

Schwierige Therapeutensuche

Mein Kampf gegen die Emetophobie

Vom Leben mit Depressionen

Lost Places

Emetophobie

Worte

Spurensuche